rockradio.de hören über www.radio.de Hören mit 128 Kbps : rockradio.de hören über : Phonostar
oder mit 96 Kbps :
Veranstaltungen, die wir empfehlen
06.07.2008
 
Ribnitz-Damgarten
NDR-Bühne
 
Tino Eisbrenner mit Police Attack
 
Vorverkauf + Gebühr :   € / Abendkasse :   €

1962 geboren am 11.11.62 in Rüdersdorf bei Berlin
1970-1973 durch den Lehrerberuf der Eltern 3 Kindheitsjahre in Bulgarien
1981 Aufnahme an die Hochschule für Schauspielkunst Leipzig (planmäßiger Studienbeginn 1983); Einstieg in die Schülerband "Jessica"
1983 Beginn einer Gesangskarriere mit der Rock/Popgruppe "Jessica" (bereits ’84 beliebteste Newcomer der DDR)
1984-1986 ausgiebige Tourneen durch alle Ostblockstaaten
1986 Jessica-Album "Spieler"
1987 Rückkehr zur Welt des Theaters mit seinem ersten eigenen Brechtabend
1989 Eisbrenner liest und spricht Tucholsky erstes Soloalbum "Tino" (Rock/Pop)
1990 Tourneen durch Deutschland, Österreich, Nikaragua, Russland bis Sibirien
1992 Kulturmanager des Berliner "Pfefferberg"
1993 Moderator bei VOX (Spielshow)
1994 zweites Solo-Rock/ Popalbum "Willkommen in der Welt" (produziert von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig)
1995 Chansonabend "Von der Freundlichkeit der Welt" Konzerttournee nach Nordamerika
1996 verschiedene Moderationsjobs und Tourneen zum "Best of" Album
1996-1998 Eisbrenner lebt und arbeitet bei und mit mexikanischen Indianern
1997 erstes Buch "Achterbahn, oder wie viele Leben hat ein Stern" (frech frühe Autobiographie)
1998 zweiter Brechtabend "Alles was Brecht ist" erstes Album (Grönland-Hawaii) des Weltmusikprojektes "Der wilde Garten" (Gesang/Texte) Gründung von BIG CIRCLE int. (Verein zur Unterstützung indigener Kulturen) Tournee durch Finnland mit "Der wilde Garten"
1999 Nebenrolle in der Fernsehserie "Helicops" II. Finnlandtournee "Arctic Mystery Tour" (Lesereise mit "Achterbahn")
2000 Deutschlandtournee III. Finnlandtournee "Arctic Mistery Tour II." (Songtour mit Aufnahmen für späteres Album) Gründung einer eigenen Künstleragentur „Pow Wow Agents“, die sich mit der Organisation von Events mit indianischen Künstlern beschäftigt
2001 II. Album mit "Der Wilde Garten" (LUST) Tourneen mit traditionellen Ureinwohnern Mexikos
2002 Ende der Arbeit mit Projekt "Der wilde Garten" Gründung eines eigenen Labels "Manana Records" Neuveröffentlichung des Jessica-Albums Spieler auf CD viertes Eisbrenner-Album Wege übers Land (unplugged live) Coverversion (Single + Video) des Jessicahits "Ich beobachte Dich" Der Urberliner verlässt Berlin und kauft in Mecklenburg-Vorpommern einen Bauernhof, um ihn zum Kulturhof auszubauen.
2003 Am 15.02.03 erlebt Tino Eisbrenner seinen bis dato größten Bühnenauftritt. Bei der Abschlusskundgebung der Berliner Friedensdemonstration "No war on Iraq" singt er vor einer halben Million Menschen den "Kanonensong" (Brecht/Weill) und seine deutsche Fassung des Stingsongs "Fragile"
2004 im Februar erscheint Eisbrenners fünftes Soloalbum "Mango" (Komp.: Drechsler/ Morgenstern/ Beggs Texte: Eisbrenner) Kündigung des Vertrages zu "Achterbahn" seitens des Autoren Eisbrenner. Das Buch verschwindet vom Markt. Am 14.Mai 2004 kehrt die Ost-Musikzeitschrift Melodie & Rhythmus zurück. Herausgeber sind der Journalist Christian Hentschel und Tino Eisbrenner.
2005 Das Jahr beginnt für Eisbrenner mit einer Konzert- und Studienreise nach Chile. Vier Wochen / Vier Konzerte. Besuch der Mapuche-Indianer in Südchile. Eisbrenner arbeitet seit zwei Jahren in einem Projekt zum Bau einer Mapucheschule in der Region Forahue mit. "Bring das Leben zum Fliegen" ein Konzertprogramm mit lateinamerikanischen Songs in deutscher Nachdichtung von Eisbrenner geht in Deutschland auf Tour - Eisbrenner & Los Chilenos. Eisbrenners erweiterte Autobiographie "Von Heute auf Morgen" und das Album "No.9" erscheinen. Außerdem erscheint das Album "Was ist das Leben? - Gojko Mitic spricht indianische Texte und Gedanken" (Label Mañana Records, Redaktion und Koproduktion Eisbrenner) Aus Zeitmangel Ausstieg Eisbrenners aus dem Chefteam der Melodie & Rhythmus.
2006 Zweite (fünfwöchige) Chilereise inklusive einiger Konzerte mit chilenischen Musikern. Beratervertrag in der Westernstadt "Eldorado Templin"; mit seinem Wissen und seinen Kontakten zur Urbevölkerung Amerikas soll Eisbrenner dort helfen, indianische Geschichte und Gegenwart darzustellen und besonders der Jugend mittels spezieller Lehrprogramme zu vermitteln. Eisbrenner - 25 Jahre Bühne. Am
08.08.06 gibt der Künstler mit illusteren Gästen sein einziges Jubiläumskonzert bei den Schlossgartenfestspielen Neustrelitz.
2007 Eisbrenner tourt mit "Der welt die Stirn" in deutsch-chilenischen Akustiktrio. Monopol Records veröffentlicht das Eisbrenner Best Of Nr.2 "Balladen 1992 -2007" nebst neuer Single "Viel zu fern - 'n Cowboysong". Vier Winde Hof veranstaltet erstes Sommercamp der Indianerschule Coyotl. Eisbrenner Mitwirkung an Debutalbum der Band Purpur. Ende des Jahres läuft ein neues Livekonzept an. "spiritual" (indianische Lieder, Gospel und Eisbrenner-Songs) mit dem chilenischen Pianisten Alejandro Soto Lacoste. Über das Jahr auch verschiedene Gelegenheiten, bei denen Eisbrenner als Talkmaster arbeitet und in großem und kleinem Rahmen Gojko Mititic interviewt.
http://www.tino-eisbrenner.de
weitere Veranstaltungen / News

rockradio.de
[ History |
[ Home | Radio hören | Sendeschema | Sendungen | Lange nicht gehört | CD-Archiv | CD-Rezensionen | Jingle ]
[ Newsletter | Newsletter bestellen | Forum | Gästebuch | Chat | WebCam ]
[ Unsere Hörer | Partner | RockShop | Interviews ]
[ Veranstaltungen | News | Links ]
[ Download | Verlinke uns | Presse | Kontakt / Team | Über uns | Fotoalbum | Übersicht | Impressum | Intern ]
info@rockradio.de
2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015