jetzt hören mit / now listen with :
rockradio.de hören / listen
rockradio.de hö ren / listen

Home
 
History
 
Radio hören
 
Moderatoren
Sendeschema
Sendungen
Titellisten
Wiederholungen
Wir waren schon
zu Gast
bei rockradio.de
 
CD-Archiv
CD-Rezensionen
Jingle
 
Chat
 
Partner
 
RockShop
 
Interviews
Veranstaltungen
News
Links
Download
 
Verlinke uns
 
Presse
 
Kontakt / Team
Über uns
Übersicht
 
Impressum
Datenschutz
 
intern
 
rockradio.de Videos in YouTube
 
Zappanale Konzerte von rockradio.de-Liveübertragungen Videos in YouTube
 
 
 
Rockradio.de
 
Wir streamen
unser Radio mit
 
unsere Banner
werden gedruckt von
 
Angel Dust
Musiker - Metal
http://www.angel-dust.de/
http://www.myspace.com/officialangeldust

Es war einmal ein talentierter Gitarrist namens Andreas Lohrum mit vielen neuen Ideen, einem großen Proberaum und einem ziemlich lauten und mächtig beeindruckenden Marshall Turm. Und dann gab es da noch einen Drummerfrischling, der mit seiner kunterbunt zusammen gewürfelten Billigschießbude keinen Bock mehr auf Punk hatte und endlich richtigen Metal machen wollte.

1984 begab es sich dann, dass der ambitionierte Trommler von eben diesem Gitarristen erfuhr, der in seinem Proberaum eifrig aber alleine vor sich hin musizierte… Also nichts wie rein ins Auto und ab zum Ceag Gebäude, in dem mit ca. 60 Bands damals fast die komplette Dortmunder Musikszene zu Hause war. Beste Voraussetzungen also für kreatives Songwriting. Dort angekommen fanden sich dann zwei, die sich eigentlich gar nicht gesucht hatten, aber bereits beim ersten Treffen feststellen mussten, dass sie genau die gleichen Vorstellungen von Musik haben. Hart, schnell, kompromisslos und eigenständig sollte sie sein. Ach ja, und natürlich möglichst laut.

Da man sich auch noch privat sehr gut verstand, war die Sache klar. Ab jetzt sind sie eine Band, oder sagen wir mal zumindest eine halbe. Natürlich brauchte man jetzt noch einen 2. Gitarristen, einen Bassisten und zum besseren Verständnis dieser Biographie einen Namen für den Trommler. Nennen wir ihn mal Dirk Assmuth, oder kurz „Assy“. Was die beiden anderen Musiker betraf, hatte Andreas zum Glück einen großen Freundeskreis, in dem sich mit Pit Jungblut nicht nur ein guter Bassist sondern auch der Ausnahmegitarrist Roman „Romme“ Keymer befand. Nun haben also alle Musiker einen Namen. Fehlt nur noch ein passender Bandname. Andreas hatte dann die Idee, die Band Angel Dust zu nennen. Hintergedanke dabei war, dass die Musik der Band wie eine Droge wirken sollte. Im positiven Sinne, versteht sich. Vergleichbar ungefähr mit der Wirkung von Kronen Export und Krombacher Pils. Fehlte damals bei keiner Probe und wirkte sich (bei einer Durchschnittskonsummenge von 2-3 Flaschen) durchaus positiv auf die Musik aus Und weil alle mit dem Namen einverstanden waren, konzentrierte man sich jetzt auf´s gemeinsame musizieren.
Fotoquelle : http://www.angel-dust.de/

Angel Dust


D  


rockradio.de
[ History |
[ Home | Radio hören | Sendeschema | Sendungen | CD-Archiv | CD-Rezensionen | Jingle ]
[ Chat ]
[Partner | RockShop | Interviews ]
[ Veranstaltungen | News | Links ]
[ Download | Verlinke uns | Presse | Kontakt / Team | Über uns | Übersicht | Impressum | Intern ]
info@rockradio.de
2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021